Hier kommen Sie direkt zu aktuelle Seminar Termine.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Immobilienfinanzierer

24. Mai 2019

Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Immobilienfinanzierer

Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Immobilienfinanzierer – Erkennen und Bewerten von Geldwäsche- und Betrugsstrukturen in der Praxis – Produkt-Nr. L07

Aktueller Leitfaden zur 4. + 5. EU-Geldwäscherichtlinie – Neues Geldwäschegesetz

> Aufgaben, Rechte und Pflichten als Geldwäsche-Beauftragter
> Transparenzregister & Co. – Neuerungen bei der Identitätsprüfung
> Geldwäscheprävention für Immobilienmakler – Praxisfälle
> Risikoanalyse nach § 5 GwG und Verdachtsmeldesystem

5. EU Geldwäscherichtlinie – schärfere Regeln für Immobilienmakler – Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Immobilienfinanzierer
Der Vermittlungsmakler wird dadurch gekennzeichnet, dass er auf Grundlage des Auftraggebers auf den oder die potenziellen Vertragspartner einwirkt, den Abschluss des Grundstücksgeschäfts zu tätigen.

Bis dato war die Vermietung oder Verpachtung von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten vom neuen GwG nicht erfasst. Der Schwerpunkt lag eindeutig am dem Handel von mit illegalen Mitteln erlangten Immobilien. Dies ändert sich nun mit der 5. EU Geldwäscherichtlinie. Danach gilt für das Vermietungsgeschäft folgendes:

„d) Immobilienmakler, auch in ihrer Tätigkeit bei der Vermietung von Immobilien, aber nur in Bezug auf Transaktionen, bei denen sich die monatliche Miete auf 10 000 EUR oder mehr beläuft;“

Somit sind diese neuen GwG-Pflichten spätestens bis 10. Januar 2020 in nationales Recht umzusetzen.

Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Immobilienfinanzierer

Zielgruppe – Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Immobilienfinanzierer

> Geldwäsche-Beauftragte und deren Stellvertreter aus der Immobilienwirtschaft.
> Unternehmer, Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte von Unternehmen die gewerblich Immobilien, Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte, Wohnräume oder gewerbliche Räume vermitteln.
> Geschäftsführer, Vorstände und Spezialisten, die in der Immobilienfinanzierung tätig sind.

Ihr Nutzen – Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Immobilienfinanzierer

> Top-informiert über die aktuelle Rechtsprechung
> Identifikation und Legitimation des Vertragspartners
> Praxis des Geldwäschebeauftragten: Organisations- und Sorgfaltspflichten
> Geldwäscheprävention in der Immobilienbranche – Praxisfälle
> Anhaltspunkte entdecken – Verdachtsmeldung abgeben

Ihr Vorsprung – Geldwäscheprävention für Immobilienmakler

+ S&P Muster-Arbeitsanweisung „Geldwäscheprävention für Immobilienmakler“
+ S&P Studie „Geldwäscheprävention in der Immobilienbranche“
+ S&P Test „30 Präventionsmaßnahmen gegen Geldwäsche“
+ S&P Test “ Gefährdungspotential: Anfälligkeit für Geldwäsche“
+ S&P Test „Wie zuverlässig ist mein Mitarbeiter?“
+ S&P Checkliste „Anhaltspunkte für Geldwäsche in der Immobilienwirtschaft“
+ Branchenspezifische Fallstudien aus der Immobilienwirtschaft

Top-informiert über die aktuelle Rechtsprechung – Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Immobilienfinanzierer

> Gesetzliche Anforderungen an Unternehmen der Immobilienwirtschaft
> Aufgaben, Rechte und Pflichten des Geldwäschebeauftragten
> Selbstschutz als Geldwäschebeauftragter: Stellenbeschreibung, Berichterstattung und D&O-Versicherung

Aufgaben, Rechte und Pflichten des Geldwäsche-Beauftragten

> Haftungsrechtliche Garantenstellung – BGH-Urteil vom 17. Juli 2009 zur Verantwortlichkeit von Beauftragten
> „Siemens-/Neubürger“-Urteil vom 10.12.2013 zum Compliance-System
> Begrenzung von Haftungsrisiken des GwG – Beauftragten Zentrale Stelle – Mindestanforderungen an die internen organisatorischen Maßnahmen
> Wie funktioniert ein optimales Zusammenspiel zwischen Risikocontrolling, Compliance, Geldwäschebeauftragten und Interner Revision?
> 5 Stufen für die optimale Risikobegrenzung bei Beauftragten
> Impuls – Umsetzungstipp
Umsetzen der S&P Checkliste zu den Prüfkriterien gemäß § 27 PrüfungsberichtsVerordnung

Transparenzregister & Co. – Neuerungen bei der Identitätsprüfung

> Identifikationsprozess und Feststellen der Identität
> Fiktiver wirtschaftlich Berechtigter – ein wirtschaftlich Berechtigter ist immer zu ermitteln!
> Erkennen und Monitoring von politisch exponierten Personen und Hoch-Risiko-Kunden
> Das neue Transparenzregister: Welche Meldepflichten sind bei GmbHs, Aktiengesellschaften, Genossenschaften und Vereinen zu beachten?
> Impuls – Umsetzungstipp
+S&P Muster-Arbeitsanweisung zur Abwehr von Geldwäsche und
Wirtschaftskriminalität – Umsetzung des GwG 2017

Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Immobilienfinanzierer – Praxisfälle

> Merkmale, Motive und typische Profile von Tätern
> Handlungsstrategien bei ungewöhnlichen und auffälligen Geschäftsbeziehungen bzw. Transaktionen
> Spezielle Maßnahmen gegen betrügerische Handlungen bzw. sonstiger strafbarer Handlungen
> Betrugsbekämpfung gemäß § 25h KWG: Notfallreaktionen, vorbeugende Maßnahmen und Sofortmaßnahmen
> Anwendungshinweise, Fallstudien und Erfahrungen aus der Praxis
> Impuls – Umsetzungstipp
+ S&P Muster-Leitfaden zur Betrugsbekämpfung und Abwehr sonstiger strafbarer Handlungen
+ S&P Checkliste zur Verhinderung von externen und internen betrügerischen Handlungen

Risikoanalyse nach § 5 GwG und Verdachtsmeldewesen in der Praxis

> 4. EU-Geldwäscherichtlinie + 5. EU-Geldwäscherichtlinie – Leitfaden zum neuen Geldwäschegesetz 2017
> Aufbau, Struktur und Inhalt einer Gefährdungsanalyse mit den Schwerpunkten Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität
> Von der Risikoinventur bis zur revisionssicheren Klassifizierung der Risiken
> Verdachtsmitteilungen nach §§ 43, 45 GwG und Verhalten im Verdachtsfall
> Neuregelung des Frist-Falls: Wann und Wie ist eine Verdachtsmeldung abzugeben?
> Meldung von Verdachtsfällen – neue Schnittstellen zu Ermittlungsbehörden
Impuls – Umsetzungstipp
+ S&P Muster-Leitfaden zur Aktualisierung und Fortschreibung einer Risikoanalyse § 5 GwG

Geldwäsche im Immobiliensektor – aktuelle Einschätzung der deutschen Bundesregierung

In der Drucksache 19/2449 vom 04.06.2018 wurde im Deutschen Bundestag die Thematik Geldwäsche im Immobiliensektor näher diskutiert. Im S&P Informationsblog Geldwäscherisiko Immobiliensektor erhalten Sie folgende News:

> Besondere Anfälligkeit der Immobilienbranche für Geldwäsche
> Geldwäsche-Beauftragte sind im Immobiliensektor eine Seltenheit
> Geldwäsche im Nicht-Finanzsektor wird auf bis zu 28.000 Verdachtsfälle pro Jahr geschätzt
> Geldumsatz bewegt sich im Immobiliensektor bei 238 Mrd. €
> Wichtige Aussagen der Bundesregierung zu Geldwäsche im Immobiliensektor
> Bei ca. 40 Prozent der im Immobiliensektor aktiven Geldwäsche-Gruppierungen handelt es sich um russisch-eurasische oder italienische Strukturen.
> Mitglieder der `Ndrangheta tätigen Investitionen insbesondere im Gastronomiebereich, in der Hotellerie und in verschiedenen Handelsbranchen in Deutschland
> Im Jahr 2016 wurden in 147 OK-Ermittlungsverfahren Vermögenswerte in Höhe von annähernd 61 Mio. Euro durch den Staat vorläufig gesichert.
> Aufbau einer Geldwäscheaufsicht für Nicht-Finanzunternehmen – Personelle Ausstattung ist noch lückenhaft.

Geldwäscherisiko Immobilien – Anhaltspunkte für Geldwäsche bei Immobilientransaktionen
Die Regierung von Niederbayern hat in für Immobilienmakler Anhaltspunkte für Geldwäsche bei Immobilientransaktionen zusammengefasst. Im folgenden S&P Informationsblog Geldwäs

Geldwäscheprävention für Immobilienmakler und Immobilienfinanzierer

Details

Datum:
24. Mai 2019

Veranstaltungsort

Köln, Deutschland