Hier kommen Sie direkt zu aktuelle Seminar Termine.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Seminar Geldwäscheprävention Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

8. Februar 2019

Geldwäscheprävention Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

Erkennen und Bewerten von Geldwäsche- und Betrugsstrukturen in der Praxis – Produkt-Nr. L12

 
Aktuelles Geldwäschegesetz – Risikoanalyse nach § 5 GwG – Sorgfaltspflichten sicher erfüllen

> Selbstschutz als Geldwäschebeauftragter
> KYC: Neue Anforderungen an die Identitätsprüfung
> Risikoanalyse nach § 5 GwG – Kundenrisikoprofile im Fokus der Prüfung
> Anhaltspunkte für Geldwäsche bei Zahlungsinstituten und E-Geld-Instituten
> Neue Anforderungen der 5. EU Geldwäscherichtlinie

Zielgruppe – Geldwäscheprävention für Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

> Geldwäsche-Beauftragte und deren Stellvertreter aus Zahlungsinstituten und E-Geld-Insituten
> Unternehmer, Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte von Zahlungsinstituten und E-Geld-Instituten
 

Ihr Nutzen – Geldwäscheprävention für Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

> Top-informiert über die aktuelle Rechtsprechung
> Pflichten des Geldwäschebeauftragten – Schutz vor dem Bußgeldkatalog nach § 53 GwG
> Identifikation und Legitimation des Vertragspartners
> Praxis des Geldwäschebeauftragten: Organisations- und Sorgfaltspflichten
> Anhaltspunkte entdecken – Verdachtsmeldung abgeben

Ihr Vorsprung – Geldwäscheprävention für Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

+ S&P Muster-Arbeitsanweisung „Geldwäscheprävention“
+ S&P Studie „Geldwäsche aktuell“
+ S&P Test „30 Präventions-maßnahmen gegen Geldwäsche“
+ S&P Test “ Gefährdungspotential: Anfälligkeit für Geldwäsche“
+ S&P Test „Wie zuverlässig ist mein Mitarbeiter?“
+ S&P Checkliste „Anhaltspunkte für Geldwäsche bei Zahlungsinstituten und E-Geld-Instituten“
+ S&P Mustervorlage „Interne Verdachtsmeldung“
+ Branchenspezifische Fallstudien

 
Top-informiert über die aktuelle Rechtsprechung – Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

> Aktueller Leitfaden zum neuen Geldwäschegesetz
Gesetzliche Anforderungen an Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute
> Aufgaben, Rechte und Pflichten des Geldwäschebeauftragten
Selbstschutz als Geldwäschebeauftragter: Stellenbeschreibung, Berichterstattung und D&O-Versicherung

Identifikation und Legitimation des Vertragspartners – Geldwäscheprävention für Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

> Know Your Customer (KYC): Wie identifiziere ich Kunden bei Erstkontakt?
Ausweiskopie und Post-Ident: Wie belege ich die Kundendaten?
Wie ermittle ich den wirtschaftlich Berechtigten?
> Wirtschaftlich Berechtigter qua Fiktion – Umsetzung in der Praxis
Meldepflichten an das neue Transparenzregister nach § 20 GwG

Praxis des Geldwäschebeauftragten: Organisations- und Sorgfaltspflichten – Geldwäscheprävention für Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

> Was ist eine politisch exponierte Person (PeP)? Was muss ich im Umgang beachten?
Identifizierung der auftretenden Person – Auswirkung auf die Vertriebspraxis bei Leasing- und Factoringgesellschaften
> Zielorientierte Sanktions- und Embargoüberwachung: Mit welchen Personen, Unternehmen und Ländern darf ich keine Geschäfte machen?
Zuverlässigkeitsprüfung gemäß GwG: Kontrollhandlungen in risikoorientierter Abhängigkeit von Position und Tätigkeitsfeld

Anhaltspunkte entdecken – Verdachtsmeldung abgeben – Geldwäscheprävention für Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

> Neue Regelungen und Zuständigkeiten bei Verdachtsmeldungen
> Anhaltspunkte die zu einer Verdachtsmeldung, Ermittlung und Verurteilung wegen Geldwäsche geführt haben
Richtiger Umgang mit verdächtigen Kunden: Der Vertrieb als Hinweisgeber für und Sprachrohr des Geldwäschebeauftragten
> Wann muss ein Verdacht gemeldet werden?
Wie muss ich eine Verdachtsmeldung nach § 42 und § 43 GwG abgeben?

Neues Geldwäschegesetz – Pflichten für Zahlungsdienstleister und E-Geld-Emmitenten

Aktueller Informationsblog für Zahlungsdienstleister und E-Geld-Emittenten. Die wichtigsten Pflichten auf einen Blick:

§ 13 ZAG Erlöschen und Aufhebung der Erlaubnis
§ 25 ZAG Inanspruchnahme von Agenten
§ 20 Abberufung von Geschäftsleitern und Mitgliedern des Verwaltungs- und Aufsichtsorgans, Übertragung von Organbefugnissen auf Sonderbeauftragte
§ 39 Errichten einer Zweigniederlassung, grenzüberschreitender Dienstleistungsverkehr von Unternehmen mit Sitz in einem anderen Staat des Europäischen Wirtschaftsraums
§ 27 Organisationspflichten

Weitere Pflichten ergeben sich aus dem § 25 i KWG Allgemeine Sorgfaltspflichten in Bezug auf E-Geld.

Seminar Geldwäscheprävention Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

Details

Datum:
8. Februar 2019

Veranstaltungsort

München, Deutschland